Reise blog von Travellerspoint

l'anniversaire de Felicity

Mein Samstag hat damit angefangen, dass ich Spaghetti gekocht habe, mit Jagdwurst etc. Währendessen ist eine Asiatin, in der Küche rumgewirbelt. Jedesmal wenn ich in der Küche bin, kommt sie auch raus und versucht mit mir zu reden, aber ich verstehe ihr französich durch ihren Asiatischen accent nicht. Jedenfalls hat sie mir dann gestern drei Zwiebeln schenken wolle, da sie angeblich zu viel gekauft hat. Ich hab erstmal abgelehnt und sie hat nicht locker gelassen. Ich hab dann ja zu einer gesagt und im Endeffekt hatte ich zwei, weil sie meinte, dass eine ja nicht reicht. Es waren große Zwiebeln und eine hat gereicht für mein Essen aber nun hab ich halt noch eine. Eigentlich sehr lieb. Hab mir überlegt zum Nikolaus ihr einen Weihnachtsmann aus Schokolade zu kaufen und eine kleine Karte zu schreiben.

Abends bin ich dann zu Felicity gefahren, ins Mädchenwohnheim Jeanne D'Arc (keine Jungs auf den Zimmer erlaubt! - hält sich aber niemand dran). Felicity's Zimmer ist riesig. 3 fach so groß wie meins, auch mit eigenem Bad und total niedlich. Aber bestimmt auch teurer. Es war auf alle Fälle genug Platz zum Schlafen für ihre 4 Freundinnen aus England, die extra zu Besuch zum Geburtstag gekommen sind und die ich dann kennengelernt habe. Alle sehr nett und lovely ( wie die Engländer so schön sagen). Wir hatten alle Kleider an, High Heels, Stiefel..alle hübsch gemacht :) Nicht so, wie die Leute in Chemnitz, wenn sie abends weggehen. Nach und nach kamen dann auch Sara, und George und viele viele andere und es wurde eine Flasche Vin nach der anderen getrunken (aus Pappbechern, Kaffeetassen, etc).

16649_327449850230_599655230_9773083_5729642_n.jpg

16649_327456970230_599655230_9773302_6033587_n.jpg

16649_327456985230_599655230_9773304_7305958_n.jpg

Felicity hat ihre ersten Geschenke aufgemacht. Ein violetter Polkadot Regenschirm von mir (denn sie hat nie einen und es regent a lot in Poitiers), dann ein Armband von Sara und George, französiches Kochbuch von Mathieu und ein paar anderen und von ihrem Dad ein Kochkurs 4 Tage in Tuscany, Italy. :) George hat währenddessen Kling Glöckchen kling gesungen und hat versucht zu verstehen, was er denn da singt (Engländer). Als ich ihm das übersetz hab, hat er mich mit großen Augen angeschaut, weil er meinte, er vergesse immer, dass ich ja deutsch bin, weil ich nie deutsch rede. Hab gestern auch 2 andere deutsche Mädels kennengelernt und es war merkwürdig auf einmal wieder deutsch zu reden. Satzbau ist ganz schrecklich und es hört sich einfach komisch an.

Gegen 22:30 sind wir dann los zur Minima Bar, welche aber voll war.

16649_327457195230_599655230_9773333_3266236_n.jpg

16649_327467035230_599655230_9773468_5602052_n.jpg

16649_327457160230_599655230_9773326_6290524_n.jpg

16649_327467015230_599655230_9773466_941015_n.jpg

Ich liebe die ganzen kleinen französischen Läden im Hintergrund

Daher gings ins Petit Cabaret.

16649_327467055230_599655230_9773471_5666913_n.jpg

Erst war es leer als wir kamen (zu 20ig) und je später es wurde, desto voller. Man konnte sich kaum bewegen, aber Tanzen ging trotzdem. Wir wollten eine Runde Tequila Shots machen und anstatt Tequila, wurde uns aber irgendwas anderes gegeben, was uns allen irgendwie nicht so gut bekommen hat.

16649_327467195230_599655230_9773483_1896128_n.jpg

16649_327467205230_599655230_9773484_5014146_n.jpg

16649_327483950230_599655230_9773892_8241526_n.jpg

Und bis auf Felicity, waren alle recht nüchtern an dem Abend (aber es war dennoch lustig). Um Mitternacht ist dann die Musik verstummt und mind. 60 Leute haben Happy Birthday gesungen.

16649_327467285230_599655230_9773494_6837692_n.jpg
Felicity

16649_327483915230_599655230_9773890_6948666_n.jpg

16649_327483865230_599655230_9773884_4322197_n.jpg
Mathieu

16649_327494270230_599655230_9774134_4535916_n.jpg
Tom

16649_327483765230_599655230_9773878_586518_n.jpg
Sara

Die meisten Zeit haben wir aber dann draußen vor der Bar verbracht, weil es drinnen einfach zu eng war.

16649_327483710230_599655230_9773872_5717364_n.jpg

16649_327483745230_599655230_9773876_3768228_n.jpg
George

16146_341667370250_820690250_9933078_5835319_n.jpg
by Alena Almquist-Heater

16146_341667125250_820690250_9933062_180064_n.jpg
by Alena Almquist-Heater

16146_341666775250_820690250_9933033_45672_n.jpg
by Alena Almquist-Heater
Die letzten drei Bilder wurden mit einer Spiegelreflexkamera geschossen. Man sieht deutlich den Unterschied zu meinen Fotos. *auch solche Bilder machen können wollen*

Ich bin es ja schon gewöhnt, dass in Poitiers aus den Fenster Wasser geschmissen wird, aber gestern nacht gab es dann flüssge Schokolade für alle vor der Bar. Mathieu's Haare waren total voll, ich hab ein paar Spritzer auf meinen Mantel bekommen, und Sara hatte es überall. Hab gestern dann auch mal Alex wiedergetroffen zum ersten Mal nach 3 Monaten. Er war derjenige, der mir am allerersten Tag in Poitiers geholfen hat, weil ich sonst total verloren gewesen wäre (mit meinen nicht vorhanden französisch skills).

Irgendwann gegen 2Uhr ging es dann los zu George Sand, aber Mathieu, Marianna und ich sind zum Hôtel de Ville gelaufen und nach Hause gefahren. Der nächste und letzte Bus wäre nämlich gegen 3uhr gefahren und wir wollten keinen Eintritt für nur eine Stunde bezahlen. An der Bushaltestelle gab es dann noch Kebab mit versalzenen Fries und dann war ich froh, als ich zu Hause war, im Bett lag, Tee getrunken habe und noch ein paar Seiten Harry Potter gelesen habe... Wirklich ein nüchterner Abend, wenn ich danach fähig war noch ein Buch zu lesen :)

In der Innenstadt von Poitiers leuchtet jetzt Abends auch die erste Weihnachtsdeko (aber noch sehr sporadisch).

16649_327449795230_599655230_9773075_5336839_n.jpg

16649_327494385230_599655230_9774147_5678857_n.jpg

Und hier gibt es alle Fotos von letzter Nacht zu sehen:Facebook Album

Danke, Mama und Papa und Paul für die niedliche Karte zum 1Advent. War mir garnicht bewusst, dass es soweit ist, bzw hab ich mich erstmal gewundert, als die Weihnachtsmusik los ging :)

Am Montag wollen Felicity, ihre Freundinnen und ich ins Kino gehen um uns "A Christmas Carol" anzuschauen. Meine Lieblingsweihnachtsgeschichte von Charles Dickens die zum 100x verfilmt wurde. Allerdings schauen wir uns den nur an, wenn er in der Originalversion gezeigt wird (auf Englisch). Obwohl, da wir ja alle die Geschichte kennen, könnten wir uns den auch auf französisch anschauen. Mal schauen :)

Eingestellt von Pinky 06:17 Archiviert in Frankreich Tagged living_abroad

Versende diesen EintragFacebookStumbleUpon

Inhalt

Schreibe als Erster einen Kommentar dazu.

Sie müssen angemeldet Mitglied der Travellerspoint um Kommentare diesem Blog.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

Wenn Sie noch nicht Mitglied sind von Travellerspoint, werden Sie Mitglied kostenlos.

Join Travellerspoint