Reise blog von Travellerspoint

Weihnachtsstimmung

semi-overcast 14 °C

Leider, muss ich trotz schlechtem Gewissen sagen, war ich heut früh nicht in der Uni. Hatte solche Kopfschmerzen und mein rechtes Ohr was killing me, so dass ich entschieden habe, dass ich mir Monsieur Taugis und sein Knife Thrower nicht antun muss. I detest this class. Nach einer kurzen SMS Koversation mit Felicity haben wir dann beide beschlossen, dass wir im Bett bleiben und uns um 14uhr sehen werden.

Gesagt getan.

Mein Frühstück um 12uhr (ich bin krank, ich darf solange schlafen, mein Körper brauch das :) ) bestand heute aus einem Actimel, einer Orange (Weihnachtszeit ist daaaaa), Pain au Chocolat (yammy) und Ibuprofen Tabletten.

Stephen Morrisons class war erfrischend, interessant, bildend und irgendwie beruhigend. Er ist so wie ein Märchenerzähler, der schnell vom eigentlich Thema abkommt (Mittel Englischen text ins Modern Englische zu übersetzen) und uns Geschichten erzählt, übers Mittelalter, Religion, Bibel usw. Ich habe ihm letztens per Email eine Übersetzung geschickt, die ich heute zurück bekomme habe, und bis auf 2 Wörter war alles richtig :)
Für unser Exam müssen wir auch einen Mittelenglischen Text ins Modern Englisch übersetzen und Inhalte über Englische Literatur aus dem Mittelalter wissen. Zum Beispiel haben wir heute über Drachen geredet und über Satzbau. Mr. Morrison spricht auch deutsch, was sehr gut ist, da wir bei vielen englische Wörter die deutsche oder skandinaivische Abstammung haben. Zum einen ging es ums Past participle (ge- Anhang vor verben, die auf die Vergangenheit hinweisen - gegessen, getrunken, gelesen) und um Sätze wie "Hardly had I ever seen ... ", welche ja normalerweise "I have ever seen...." heißen. An der Stelle wollte er dann vor mir eine Bestätigung haben, ob das denn im Deutschen auch so sei und ich hab versucht schnell an ein deutsches Beispiel zu denken, nur mir fiel nichts ein, da mir überhaupt keine deutschen Wörter eingefallen sind. Tom meinte dann noch so "Jeanie, what's this in german, just translate" und Mr. Morrison fragte dann nochmal, und sagte ich sollte den Satz mit 'Kaum' anfangen und tada, da ging mir ein Licht auf und natürlich ist das im deutschen auch so: Kaum hatte ich das gesehen anstatt Ich sehe kaum... obwohl man das auch so nicht im Deutschen sagen würde , mit dem kaum Beispiel... wohl eher doch "Ich hatte das kaum gesehen". Naja wie auch immer.
Des Weiteren war Tom heute auch im Unterricht mit dabei. Das war das erste Mal dieses Semester, dass er in der Uni war (er brauch keine Credits). Ich frag mich, wie er sonst seine Erasmus Zeit hier rumbekommt:)

Die Sonne schien, es waren 14Grad im Schatten und es fühlte sich ansich nicht an wie der 18. November.

Nach dem Unterricht sind Felicity und ich zusammen in die Stadt gefahren, da ich endlich mein Buch abholen wollte. Vorher wollten wir aber noch french Kebab essen. Sind durch die Innenstadt zur Notre Dame gelaufen und wollten bei dem Kebab Mann essen, wo wir auch zu meinem Geburtstag waren. Leider hatte der zu (wie viele Restaurants zur Mittagspause - es war 16:30uhr). Sind dann wieder durch die Stadt gelaufen zum anderen Kebab Mann, bei dem wir auch bei Mathieu's Geburtstag waren und haben uns dort was geholt. Überall sieht es weihnachtlich aus. Die Schaufenster, die Dekoration zwischen den Häuser (die aber immernoch nicht beleuchtet wird) und aus Lautsprechern kam die ganze Zeit Musik, in der gesamten Innenstadt :) Irgendwie niedlich.

100_4255.jpg

100_4257.jpg

100_4258.jpg

Ich werde Frankreich vermissen, wenn ich ab Februar wieder in Deutschland bin. Felicity sagt auch, dass ihr Poitiers gefehlt hat, die letzten beiden Male, die sie wieder zu Besuch in England war.

Zum Essen haben wir uns die Treppen des Hôtel de Ville ausgesucht. Da saßen wir nun, mampften unsere Kebabs, tranken Orangina (französische Orangensoda) und haben den Bauarbeitern zugeschaut wie sie eine Schlittschuhbahn errichten und kleine Hütte für den Weihnachtsmarkt aufbauen.

100_4259.jpg

100_4261.jpg

100_4260.jpg

Dann wurden noch lauter Tannenbäume rangekarrt und aufgestellt und es roch so weihnachtlich nach Tannenbaum :)

100_4264.jpg

100_4265.jpg

Bin dann zum Buchladen und uhhh Überraschung, mein Buch ist immernoch nicht da. Hab es vor 6 Wochen bestellt.... Ich brauch es übernächste Woche. Felicitiy hat ihrs in England bestellt, als sie in den Ferien zu Hause war und es wurde ihr vom Buchladen sogar nach Frankreich geschickt. Naja, der freundliche Verkäufer hat sich dann meine Nummer notiert und meinte er ruft mich an, sobald es da sei.

Bin dann zum Bus und nach Hause.
Hab gerade Kerzen angezündet. Hab einen kleinen Elch Kerzenständer vom Zeitungsmann gestern geschenkt bekommen :)

100_4267.jpg

100_4279.jpg

Und nun blätter ich in "prima Maison" und lass mich weihnachtlich inspirieren (inklusive Rezepte für Weihnachtsplätzchen und Gänsebraten) :)

100_4277.jpg

100_4276.jpg

100_4275.jpg

100_4274.jpg

100_4273.jpg

Und heute in 4 Wochen, am 18.12.2009 bin ich endlich in Hamburg *freu* Dann kann ich mir meinen Freund endlich wieder in Echt und nicht nur auf einem Foto anschauen :)

100_4281.jpg

Eingestellt von Pinky 18:26 Archiviert in Frankreich Tagged living_abroad

Versende diesen EintragFacebookStumbleUpon

Inhalt

Kommentare

was ein schöner post. so schön lange und so schöne viele fotos :) toll toll toll.

du solltest mal eine video-roomtour machen, wir kennen das immernoch nicht richtig :D

von anni1987

Sie müssen angemeldet Mitglied der Travellerspoint um Kommentare diesem Blog.

Login